Eilenburg und das

"Jahrhundert" - Hochwasser

Die Ereignisse waren so unfassbar, dass es mir schwer fiel mit meiner Kamera durch Eilenburg-Ost zu ziehen. Die andere Seite der Stadt war tagelang nur über einen Umweg von ca. 90 km erreichbar. Es gab auch andere Probleme zu lösen, wenn auch nur winzig, wenn ich an die unmittelbar Betroffenen denke. Ihnen und auch allen aktiven Helfern zolle ich meinen Respekt. 5 Tage ohne Strom und noch länger ohne Wasser. Der Stromausfall war für mich schlimmer (Essen auf offenen Feuer im Garten, kein Radio oder Fernseher, Akku der Kamera leer usw). Doch ein paar Eindrücke habe ich dennoch eingefangen.

Seite 1 von 2

Weiter

 

ix064_34
Die Muldenbrücke und ECW Turm / Nachtaufnahme
eb00114
Muldenaue (2)
eb00115
Brückenbaustelle B 87 unter Wasser (1)
eb00117
an der Florian-Geyer-Straße
eb00118
Bahndamm Wurzener Strecke - noch ganz !
eb00119
Muldenaue - hier soll die neue Trasse der B 87 entstehen
eb00120
Brückenbaustelle B 87 unter Wasser (2)
eb00122
am Bahnübergang Florian-Geyer-Straße
eb00123
an der "Wolfschen Grube" im Hintergrund Bahntunnel zur Doberitzmark im Wasser versunken (roter Punkt)
eb00125
Dammbruch - Bahndamm Wurzener Strecke
ix064_19
Das Hochwasser in der Karl-Marx-Siedlung (1)
ix064_18
Das Hochwasser in der Karl-Marx-Siedlung (2)
ix064_17
Das Hochwasser in der Karl-Marx-Siedlung (3)
ix064_16
Das Hochwasser in der Karl-Marx-Siedlung (4) am Autohaus
ix064_14
B 87 vom Wurzener Platz Blick Muldenbrücke / ECW (2)
ix064_10
an der Puschkinstraße
ix064_13
Flutwelle entlang der Puschkinstraße - Kültzschauer Str.
ix064_01
Helium-Ballon über der K.-M.-Siedlung
eb00126
Aldi-Parkplatz - zwei Tage danach
eb00127
an der Wurzener Straße
eb00129
erste Besichtigungsfahren von Betroffenen der Karl-Marx-Siedlung
eb00130
Zerstörungen in der Muldenstraße
eb00131
Stadtpark
eb00133
Bahntunnel an der Doberitzmark - zerstört (2)
eb00135
Brückenpfeiler der ehemaligen Lossabrücke (am Bahntunnel)

nach oben

© Michael Riedel

last update: 1/13/2006